20 – 22.07.2019 – FEUER

Am Montagmorgen um 10:45 Uhr  wurden die Feuerwehren aus Dollbergen, Schwüblingsen und Katensen mit dem Stichwort ba2 zum Bahnhof nach Dollbergen alarmiert.
Dort sollte nach angeben der Leitstelle eine brennende Diesellok stehen.

Der Einsatzleiter erkundetet umgehend die Lage mit dem MZW.
Im östlichen Bereich des Bahnhofs stand eine in Brand stehende Diesellok.

Da zunächst der Streckenabschnitt noch nicht geerdet war, konnte nur aus der Deckung und mit ausreichend Abstand zum Fahrdraht ein erster Löschangriff gestartet werden.

Nach eintreffen des DB Notfallmanagers und dem erfolgten erden , zeigte der Löschangriff schnell Wirkung.
Um auch hinter die Verkleidung des Maschinenraums zu kommen wurde im weiteren Verlauf nach 80kg Kohlendioxid eingesetzt.

Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde mit Hilfe eines Saugwagens noch ca. 3000 Liter Diesel/Wassergemisch abgepumpt.

Einsatzende konnte gegen 15.45 Uhr gegeben werden.
Im Einsatz waren alle Feuerwehren des Löschbezirks 3, der Rettungsdienst, der Stellv. Gemeindebrandmeister, die Bundespolizei sowie der Notfallmanager der DB.