11 – 17.05.2018 – Feuer

Am heutigen Nachmittag wurden die Ortsfeuerwehren Dollbergen nach Eltze zu einem brennenden Terassendach alarmiert. Die Rauchsäule war schon kilometerweit zu sehen und das Anwesen stand bei Ankunft der ersten Kräfte bereits in Vollbrand.

Es wurden mehreren Rohren eine Riegelstellung aufgebaut um umliegende Gebäude zu schützen. Das Wohnhaus mit anliegender Halle war aufgrund der schnellen Brandausweitung nicht mehr zu retten. In dieser Anfangsphase wurden zwei Kameraden der Ortsfeuerwehr Uetze verletzt, welche mit leichten Verbrennungen in ein Krankenhaus zur weiteren Versorgung transportiert worden sind.

Anschließend eintreffenden Kräften bauten mehrere Wasserentnahmestellen auf und stellten weiter Atemschutzgeräteträger zur Verfügung. Die Ortsfeuerwehr Burgdorf rückte mit Drehleiter und Tanklöschfahrzeug zur Unterstützung an um gezielt von oben vorgehen zu können.

Im späteren Verlauf wurde das THW mit einem Radlader alarmiert, gemeinsam mit dem THW und dem Trecker eines Landwirtes wurden Dachteile entfernt um an weitere Glutnester zu kommen. Die Feuerwehrtechnische Zentrale Burgdorf unterstützte vor Ort mit Schläuchen und Atemluftflaschen.

Der Einsatz zog sich über mehrere Stunden hin sodass die letzten Kräfte bis auf die Brandwache, gestellt durch die Ortsfeuerwehr Altmerdingsen, gegen 1:30 Uhr wieder in ihre Standorte eingerückt sind.

Ein großer Dank geht an die Einwohner welche in kürzester Zeit schon ihre Hilfe anbaten und uns mit Getränken und Essen in den ersten Stunden versorgten.

Eingesetzte Kräfte waren:

Ortsfeuerwehr Uetze

Ortsfeuerwehr Eltze

Ortsfeuerwehr Dedenhausen

Ortsfeuerwehr Dollbergen

Ortsfeuerwehr Schwüblingsen

Ortsfeuerwehr Hänigsen

Ortsfeuerwehr Altmerdingsen

Ortsfeuerwehr Burgdorf

Rettungsdienst

Polizei

Gemeinde Uetze

Gemeindebrandmeister

Stellv. Gemeindebrandmeister

Hauptamtlicher Gerätewart

Quelle: FF Uetze